GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Polizeiberichte » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

12. Jul 2018 - 10:51 Uhr

Maskierter Mann an Emmendinger Wettbüro in der Karl-Friedrich-Straße aufgetaucht - Kripo geht von erneutem versuchten Raub aus

Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Zum wiederholten Male wurde ein Sportwettenbüro in der Emmendinger
Karl-Friedrich-Straße von einem Unbekannten heimgesucht. Nach
aktuellen Erkenntnissen der Kripo begab sich am Dienstagabend (10.
Juli), gegen 21.10 Uhr, ein mit einer hellen Gesichtsmaske getarnter
Mann zum Eingangsbereich des Wettbüros, konnte dieses jedoch nicht
betreten, da die Eingangstüre verschlossen war. Unverrichteter Dinge
entfernte sich der Mann über die Karl-Friedrich-Straße in Richtung
Goethepark.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Kräftige Statur, aber eher klein. Bekleidet mit einer dunklen
Winterjacke mit Kapuzenfell sowie einer hellen Jeans und dunklen
Schuhen. Der Mann soll einen Gegenstand in der rechten Hand
mitgeführt haben, der jedoch nicht näher beschrieben werden kann.

Das Kriminalkommissariat Emmendingen hat die Ermittlungen
aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 07641/582-200.

In zurückliegender Zeit gab es mehrere ähnliche Ereignisse - die
entsprechenden Pressemeldungen dazu sind angeschlossen.


......................................................................... Blick zurück

25.5.2018: Emmendingen: Wettbüro in der Karl-Friedrich-Straße
erneut Ziel eines unbekannten Täters

Nach einem vollendeten Raubüberfall am 9. April 2018 und einem
versuchten Überfall am 20. April 2018 wurde das Wettbüro in der
Karl-Friedrich-Straße am Donnerstagabend (24. Mai) erneut von einem
bislang unbekannten Täter heimgesucht. Wie bei der Tat am 20. April
gelang es dem Unbekannten nicht, in die Geschäftsräume vorzudringen.
Nach dem vergeblichen Versuch, die verschlossene Eingangstüre
gewaltsam zu öffnen, flüchtete er in Richtung Jugendzentrum. Zum
Zeitpunkt des Vorfalls hielt sich ein Angestellter im Wettbüro auf,
der den Täter aber nur als "jungen Mann mit Kapuzenpullover und
Jeans" beschreiben konnte. Tatzeit war gegen 21.20 Uhr. Beamte des
Kriminalkommissariats Emmendingen haben auch zu diesem Fall die
Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise unter Telefon
07641/582-200.


..............................................................................1. Folgemeldung
24.4.2018: Emmendingen: Versuchter Überfall auf ein
Sportwettenbüro

Die Kripo Emmendingen ermittelt wegen eines versuchten Überfalls
auf ein Sportwettenbüro in der Emmendinger Karl-Friedrich-Straße.
Tatzeit war Freitag, 20.04.2018, gegen 21:40 Uhr. Nachdem es dem
Täter nicht gelungen war, in die Geschäftsräume vorzudringen,
flüchtete er zu Fuß in Richtung Steinstraße.

Es liegt die folgende Personenbeschreibung vor: Ca. 180 cm groß,
bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpulli, einer hellen Jogginghose,
hellen Sportschuhen sowie weißen Handschuhen. Sein Alter wird auf
über 20 Jahre geschätzt. Er führte eine dunkle Pistole in der rechten
Hand mit sich.

Es liegen Erkenntnisse vor, dass der Täter während der Flucht in
Tatortnähe einem Radfahrer begegnet ist, der von der Innenstadt
kommend auf der Karl-Friedrich-Straße stadtauswärts unterwegs war.

Des Weiteren liegen Erkenntnisse vor, dass ein zweiter Täter in
Tatortnähe gewartet hatte und später mit seinem Komplizen flüchtete.

Wer kann Hinweise zu der gesuchten Person geben? Wer hat zur
Tatzeit im Bereich der Karl-Friedrich-Straße/Steinstraße etwas
Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat
Emmendingen unter Tel. 07641 582-200 entgegen.

......................................................................... Blick zurück

10.4.2018: Emmendingen: Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro

Zu einem Überfall auf ein Wettbüro in der Karl-Friedrich-Straße in
Emmendingen ist es am Montagabend, 09.04.2018, gekommen. Wie ein
Mitarbeiter des Wettbüros der Polizei mitteilte, betraten zwei
maskierte Personen gegen 21 Uhr den Laden, Bereich Steinstraße, und
forderten unter vorgehaltener Schusswaffe Bargeld. Mit einem
niedrigen dreistelligen Betrag flüchteten sie anschließend über das
Gelände des Amtsgerichts in Richtung Bahnhof/Goethepark.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1: männlich, jugendliches Erscheinungsbild, circa
175 cm groß, sehr schlank. Er trug schwarze Oberbekleidung, eine
schwarze Hose und war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert.

Tatverdächtiger 2: männlich, jugendliches Erscheinungsbild, circa
175 cm groß. Er trug schwarze Oberbekleidung, Bluejeans und dunkle
Schuhe. Möglicherweise trug er orangefarbene Handschuhe. Er war wie
sein Komplize mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und hatte eine
schwarze Sporttasche/Umhängetasche mit silberfarbenem Schultergurt
bei sich.

Die Kriminalpolizei Emmendingen hat die Ermittlungen aufgenommen
und sucht Zeugen, die am Montagabend im Bereich des Wettbüros
verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise werden
unter Telefon 07641/582-200 erbeten.


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Polizeiberichte" anzeigen.

Info von Polizeipräsidium Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald